05.03.2024, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr
öffentlich
"20 Jahre deutsches Engagement in Afghanistan - Strategisch gescheitert?"
digital

Den Wochemarkt ins Herz des Ortes zu holen, verspricht Chancen auf Begegnung

Veröffentlicht am 07.12.2023 in Ortsverein

Bei herbstlich wechselhaftem Wetter war es am 10.11.2023 wieder so weit: Die Oftersheimer SPD bot auf dem Markt wieder kostenlos Heißgetränke und Gebäck an. Dabei kam es sowohl mit den Marktleuten als auch mit der Kundschaft zu interessanten Debatten über die Zukunft Oftersheims, über die Bundespolitik und über etliche - auch ganz unpolitische - Anliegen der Menschen in Oftersheim. "Besonders schön finde ich neben der Möglichkeit, uns ohne großes Brimborium mit den Leuten im Ort austauschen zu können, dass der Markt auch eine Gemeinschaft ist, in die wir mit unserem Stand von den Marktbeschickern richtig integriert wurden: Man kennt sich und freut sich, wenn der andere da ist - und die Beschicker wissen, dass uns der Markt am Herzen liegt. In diesem Sinne kann ich auch Vereinen oder lokalen Unternehmen empfehlen, sich mit der Gemeinde mal auseinander zu setzen, um ein Angebot auf dem Wochenmarkt umzusetzen und so zur Belebung des Ortskerns beizutragen und Teil dieses Marktclubs zu werden", so SPD-Vorstandsmitglied Florian Reck, der den Stand mit Anja Wilhelmi-Rapp, Adrian Rüttinger, dem Ortsvereinsvorsitzenden Jens Rüttinger und der Gemeinderätin Gudrun Wipfinger-Fierdel unter den Kastanien im Hof der Friedrich-Ebert-Schule betreute. Für Freude bei allen sorgte dabei, dass alle Marktstände besser besucht waren als in den vergangenen Monaten - das gebe Hoffnung auf eine positive Zukunft der Institution. Sichtbarkeit und die Möglichkeit, Laufkundschaft anzusprechen seien dafür aber wichtige Bedingungen, so Florian Reck, der selbst gelernter Einzelhandelskaufmann und Betriebswirt ist, weshalb er die Herausforderungen der Branche nur zu gut kennt. 

Florian Reck

 

Unser Landtagsabgeordneter Daniel Born

Unser Team für Oftersheim

  • Gründung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft
  • Bürgerumfrage zum Bedarf an altersgerechtem Wohnen
  • Beitragsfreie Kinderbetreuung
  • flexible Betreuungszeiten in allen Kindergärten, unter Beibehaltung der Betreuungsqualität Ganztagsgrundschulen
  • Vorlage eines aktuellen Umweltberichts
  • Förderprogramm für den lokalen Handel
  • Barrierefreiheit am Bahnhof, an den Bushaltestellen und allen Kreuzungsübergängen
  • Tempo 30 im ganzen Ort und zügige Sanierung der Straßen
  • Stellplätze für Mietfahrräder am Bahnhof und Rathaus
  • Renaturierung des Rod&Gun-Platzes

Facebook

Unsere Bundestagskandidatin Neza

www.neza-yildirim.de