05.03.2024, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr
öffentlich
"20 Jahre deutsches Engagement in Afghanistan - Strategisch gescheitert?"
digital

Die SPD Oftersheim wählt und feiert

Veröffentlicht am 07.12.2023 in Ortsverein

Eine Mitgliederversammlung im Gewölbekeller der Mannheimer Straße 59 ? Es funktionierte sehr gut, wie die Genossinnen und Genossen des Oftersheimer Ortsvereins der SPD schnell feststellen konnten. Nach einem " offiziellen" Teil mit Wahlen kam ein sehr gemütlicher Teil mit rustikal Essen und Trinken, der Umgebung angemessen. Die eigentliche Mitgliederversammlung begann mit dem wohl erfreulichsten Ereignis , welches ein Vorsitzender in diesen schwierigen Zeiten vornehmen kann, der Aufnahme eines neuen Mitglieds mitsamt Übereichung des  Parteibuches. Und so hießen der Vorsitzende Jens Rüttinger und die versammelten Parteimitglieder ein neues Mitglied aufs herzlichste willkommen. Danach wurden Rainer Ruland und Jürgen Deininger als Wahlkommission für die Wahl der Delegierten zur Kreistagswahl eingesetzt. Die Oftersheimer Sozialdemokratie wird auf dieser Versammlung, bei der die Kreistagskandidat*Innen gewählt werden, durch Jens Rüttinger, Florian Reck, Bernd Hertlein, Ingo Staudt, Gerhard Wenner, Gabi Wollbaum sowie Janfried und Hannelore Patzschke vertreten sein, als Ersatzdelegierte stehen Willi Egler und Werner Kerschgens bereit. Zusätzlich wählen mussten die Genossinnen und Genossen einen neuen stellvertretenden Vorsitzenden, da der bisherige Amtsinhaber Bernd Hertlein den Posten aus persönlichen Gründen nicht mehr ausüben kann. Der bisherige Beisitzer im Vorstand Florian Reck kam als einziger Kandidat auf ein hervorragendes Ergebnis und wird die Oftersheimer SPD künftig an herausragender Stelle vertreten. 

Nach den Wahlen ging die Versammlung zum gemütlichen Teil über, nachdem Jens Rüttinger sozusagen des Büfett eröffnet hatte, wurde zunächst einmal zünftig gespeist und getrunken, dabei natürlich auch über privatere Angelegenheiten gesprochen. Und doch sah man vor allem bei den älteren Teilnehmern doch besorgte Mienen, denn die aktuelle weltpolitische Lage lastet doch schwer auf gerade den politisch Aktiven. Vor Ort gibt es noch zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten, aber wenn Kriege den Frieden zerreißen, die Umweltschäden offensichtlich werden und Pandemien einen neuen Alltag erzwingen, dann ist scharfes Urteilsvermögen gefragt und ein intensiver Austausch mit allen gesellschaftlichen Kräften notwendig. Gerade die SPD, die sich in ihrer Geschichte immer dem inneren wie äußeren Frieden verpflichtet fühlte, wird jetzt gefordert sein, denn nichts von alledem ist selbstverständlich, auch das ist eine Lehre aus fast eineinhalb Jahrhunderten sozialdemokratischer Geschichte.

Ingo Staudt

 

Unser Landtagsabgeordneter Daniel Born

Unser Team für Oftersheim

  • Gründung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft
  • Bürgerumfrage zum Bedarf an altersgerechtem Wohnen
  • Beitragsfreie Kinderbetreuung
  • flexible Betreuungszeiten in allen Kindergärten, unter Beibehaltung der Betreuungsqualität Ganztagsgrundschulen
  • Vorlage eines aktuellen Umweltberichts
  • Förderprogramm für den lokalen Handel
  • Barrierefreiheit am Bahnhof, an den Bushaltestellen und allen Kreuzungsübergängen
  • Tempo 30 im ganzen Ort und zügige Sanierung der Straßen
  • Stellplätze für Mietfahrräder am Bahnhof und Rathaus
  • Renaturierung des Rod&Gun-Platzes

Facebook

Unsere Bundestagskandidatin Neza

www.neza-yildirim.de